Hotline: +49 4321 9997 0
80.000 Artikel auf Lager
Versandkostenfrei ab 100€*

Pressol

Pressol

TECHNIK DIE FÜHRT

Pressol - Technik die führt

Pressol ist eine deutsche Firma, die weltweit agiert und in mehr als 100 Ländern vertreten ist.

Den Anfang nahm alles 1914 mit der Erfindung eines Pumpölers durch den Schiffsoffizier Josef Preßl und führte 1920 zur Gründung der ersten Produktionsstätte von Pressol.

Seitdem wurde die breitgefächerte Produktpalette sowie Produktion stetig weiterentwickelt und optimiert, sodass mehr als 90% aus eigener Herstellung stammen und Pressol somit restlos effiziente Komplettlösungen für Schmiertechnik aller Art aus einer Hand anbietet.

Pressol Infomaterial

Konsistenzklassen DIN 51 818 (NLGI)

Durch die Skala des National Lubricating Grease Institute (NLGI) werden Schmierfette in neun verschiedene Klassen eingeteilt.Diese Einteilung wird anhand der Walkpenetration oder auch Konuspenetration vorgenommen. Dabei wird die Eindringtiefe eines Kegels in ein Schmierfett in Zehntelmillimeter gemessen.

Die Konsistenzklassen 000 bis 0 sind auch als sogenannte Fließfette bekannt, welche aufgrund ihres guten Fließverhaltens für Zentralschmieranlagen geeignet sind. Schmierfette mit festerer Konsistenz, wie z.B. NLGI Klasse 3, werden hingegen genutzt um an der Schmierstelle zu haften oder sogar abzudichten.

NLGI-Konsistenz-Klasse Walkpenetration nach ISO 2137 (0,1 mm) Visuelle Beurteilung der Verformbarkeit Verwendung
000 445-475 ähnlich sehr dickem Öl Getriebefette
00 400-430 sehr weich
0 355-385 weich
1 310-340
2 265-295 salbenartig Wälzlagerfette
Gleitlagerfette
3 220-250 beinahe fest
4 175-205 fest
5 130-160 sehr fest Blockfette
6 85-115

Dichtungswerkstoffe und Temperaturbereiche

Die Hinweise der DIN 7716 (Erzeugnisse aus Kautschuk und Gummi, Anforderungen an die Lagerung, Reinigung und Wartung) sind zu beachten.

Hier genannte eingetragene Warenzeichen von Herstellerfirmen: Perbunan, Viton®, Teflon und Delrin.

Werkstoff Temperaturbereich
NBR (Acrylnitril-Butadien-Kautschuk, z.B. Perbunan) -30 °C bis +100 °C
FKM (Fluor-Kautschuk, z.B. Viton®) -20 °C bis +200 °C
EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) -50 °C bis +150 °C
PTFE (Polytetrafluorethylen, z.B. Teflon) -200 °C bis +230 °C
POM (Polyacetal, z.B. Delrin) -40 °C bis +80 °C
Powered by DIA Connecting Software